Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung zum heutigen Intersex Awareness Day

Presseerklärung der Linksjugend ['solid] Allgäu

Den Kindern fehlt nichts außer der Akzeptanz.

Deutschland definiert sich selbst als Menschenrechtsstaat, dies zählt allerdings nicht für marginalisierte Personengruppen. Heute ist der Intersex Awareness Day und das ist eine gute Möglichkeit sich mit den Menschenrechtsverletzungen, die an intersexuellen Menschen begangen werden, zu beschäftigen. Intersexuell bedeutet, dass das Geschlecht der Kinder bei Geburt medizinisch nicht eindeutig einem der beiden gesellschaftlich anerkannten Geschlechtern zugeordnet werden kann. An diesen Kindern wurden jahrelang kurz nach der Geburt unfreiwillige geschlechtsangleichende Operationen durchgeführt. Erst seit dem 12. Mai 2021 sind solche Operationen nur noch in medizinisch notwendigen Fällen möglich, was auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung ist und betroffene Menschen vor willkürlichen körperlichen Eingriffen bewahrt. Trotz allem hat sich die Situation von intersexuellen Menschen in der Gesellschaft kaum verändert. Es herrscht nach wie vor ein großer Anpassungsdruck.
Die Linksjugend [‘solid] solidarisiert sich mit intersexuellen Menschen und positioniert sich weiterhin für gesellschaftliche Akzeptanz und gegen Diskriminierung.


Unsere Abgeordnete im Deutschen Bundestag

Susanne Ferschl

Homepage: https://www.susanne-ferschl.de/